Trainingsfluss und Schlagpolster

Trainingsfluss und Schlagpolster

Wie kommt man in einen lockeren Übungsfluss? Diese Frage wurde beim aktuellen Assistententraining der Kinder und Jugendlichen ausführlich behandelt. Denn je nachdem, in welcher Übungsphase jemand sich befindet, kann zu viel Druck oder zu große Stressbedingungen, einen schnellen Fortschritt behindern.

Deswegen zeigte Akademieleiter Stefan Jöhnk ein neues Trainingstool auf, mit dem gerade im Nahbereich diese Störfaktoren umgangen werden können. Mit dieser Neuerung war ein fließender Übergang von Umklammerung, Schwitzkasten, Würger und einem offensiven sowie defensiven Verhalten möglich.

Der richtige Umgang mit Trainingsgeräten

Danach erfolgte die Einweisung in die Basics des Schlagpolster-Trainings. Gerade zur Verbesserung der Kraft und zum Stressabbau sind Schlagpolster generell in der Selbstverteidigung und im Kampfsport sehr beliebt.

Doch wie auch mit jedem anderen Trainingsgerät, können bei der unsachgemäßen Ausführung körperliche Schäden bei den Trainierenden auftreten. Deswegen vermittelt Stefan Jöhnk die Basics, auf was der Trainierende und auf was sein Übungspartner beim Halten der Schlagpolster zu achten hat.

Der richtige Umgang mit Trainingsgeräten

Alle Assistenten waren motiviert, die Anweisungen Schritt für Schritt auszuführen. Es war eine tolle Schulung, die bei so lerneifrigen Studenten, einfach Spaß macht. In den nächsten Wochen werden wir nun das neue Wissen an unsere Schüler weitergeben. Wir freuen uns schon drauf!

PS: Die schärfe des Gruppenfotos ist deutlich verbesserbar, aber es muss ja auch noch Verbesserungsmöglichkeiten geben! 😉